Kontaktieren Sie uns!

Bitte geben Sie den 5-stelligen Sicherheitscode in unten stehendes Textfeld ein:

top

Ihre Schwimmbadheizung von Hinteregger-ESTEC

Schwimmbadheizung

Der günstigste Einsatzbereich der Solartechnik liegt bei der Schwimmbaderwärmung, da im Sommer die größte Energiemenge zur Verfügung steht.

Zwischen Freibädern für den reinen Sommerbetrieb und ganzjährig benützten Hallenbädern ist jedoch zu unterscheiden. Hinteregger-ESTEC aus Niederösterreich berät Sie gerne rund um Fragen zur Schwimmbadheizung.

Saisonelle Schwimmbadheizung

Für Sommerfreibäder gibt es die preisgünstige Lösung des Einkreissystems mit Kunststoffabsorbern, wobei die Filterpumpe das Schwimmbadwasser durch die Kollektoren transportiert. Wir bieten dafür das System Solarflex an. Bei solchen Anlagen ist allerdings weder die Warmwasserbereitung noch die Raumheizung kombinierbar!

Solarflex (pdf)

Wenn neben der Schwimmbaderwärmung auch die Warmwasserbereitung und eventuell auch die Raumheizung angestrebt wird, scheiden Kunststoffabsorber aus. Es muss ein Zweikreissystem mit glasabgedeckten Kollektoren errichtet werden. Der Vorteil bei dieser Kombination liegt allerdings darin, dass nach Beendigung der Badesaison eine größere Kollektorfläche zur Warmwasserbereitung oder Heizungsunterstützung zur Verfügung steht.

Ganzjährige Schwimmbadheizung

Hallenbäder werden ganzjährig beheizt. Dies gelingt ebenfalls nur mit einem Zweikreissystem. Um die Verdunstungsverluste gering zu halten, sollte die Halle immer geheizt werden. Auch hier ist die Einbindung der Solaranlage in die Heizung zu empfehlen, da dann in der Übergangszeit die Halle mitgeheizt werden kann.

Entscheidend für eine gute Wärmeausbeute beim Zweikreissystem ist die Verwendung eines richtig dimensionierten Wärmetauschers. Speicher wird keiner benötigt, da das Schwimmbadwasser selbst die Energie speichert.

Dimensionierung der Schwimmbadheizung

Kollektoren:

Die Größe des Kollektorfeldes richtet sich in erster Linie nach der Oberfläche des Schwimmbeckens. Wenn das Schwimmbad bei Nichtbenützung abgedeckt wird, liegt die erforderliche Kollektorfläche sowohl bei Kunststoffkollektoren als auch bei glasabgedeckten Kollektoren beim 0,5-fachen bis 0,8-fachen der Schwimmbadoberfläche.

Nicht abgedeckte Becken erfordern eine Kollektorfläche von der Größe der Schwimmbadoberfläche.

Die Ausrichtung erfolgt südseitig mit einer Neigung von 30 - 45 Grad. Eine Abweichung von der Südseite bis 90 Grad ist möglich.

Unsere Empfehlung

  • Als Wärmetauscher Plattenwärmetauscher mit 50-mm-Anschlüssen ohne Bypass verwenden.